Problemschach - Thema - Retroanalyse

Moderator: Coffins

Re: Problemschach - Thema - Retroanalyse

Beitragvon klawer83 » Mo 9. Nov 2015, 01:00

5.Tip:
Eine kleine Analyse:
Die 11 weisen Züge splitten sich auf:
5 Züge: Sb1-g1 (unterwegs muss der Bauer von d7 geschlagen werden)
3 Züge: Ke1-h1
1 Züge: Dd1-e1
1 Züge: Th1-f1
1 Züge: f2-f4
Die schwarzen Züge:
6 Züge: g7-g1 mit Umwandlung in ? (na klar!), anchließend Schlagen von Lf1
1 Züge: d7-d5
2 Züge: e7-f4
Das sind nur 9 schwarze Züge. Es muss somit noch ein Wartezug eingebaut werden.

Jetzt dürfte es nicht mehr so schwer sein, die richtige Zugreihenfolge herauszufinden.
Interessant ist der Grund für die Unter-Umwandlung des Bauern von g7.

Viel Spass noch beim Lösen!
klawer83
Kiebitz
 
Beiträge: 13
Registriert: Mi 14. Okt 2015, 14:35

Re: Problemschach - Thema - Retroanalyse

Beitragvon linkinkev » Mo 9. Nov 2015, 08:32

Auch damit du nicht denkst, dass das hier ignoriert wird: Die Tipps sind gut und hilfreich und vielleicht werde ich demnächst tatsächlich die erste Retroanalyse meines Lebens lösen. ;)
„Du Lauch, aus dir wird nie etwas werden!“
Benutzeravatar
linkinkev
Schachprofi
 
Beiträge: 1416
Registriert: So 3. Jan 2010, 16:44
Wertungszahl: virtuell 1800+

Re: Problemschach - Thema - Retroanalyse

Beitragvon klawer83 » So 31. Jan 2016, 22:30

Ich löse mal auf und hoffe, dass damit die Schönheit einer Beweispartie klar wird:

1.Sc3 d5 2.Sxd5 g5 3.Sf4 g4 4.Sh3 g3 5.f4 gxh2 6.Kf2 hxg1T!
7.De1 Txf1+ 8.Txf1 e6! 9.Kg1 e5 10.Kh1 exf4 11.Sg1

Anders gehts nicht!
Die Springerwanderung von b1 nach g1,
die Unterverwandlung in den Turm und die Verzögerung e6 im 8.Zug
sind meiner Meinung nach die Highlights der Aufgabe.
klawer83
Kiebitz
 
Beiträge: 13
Registriert: Mi 14. Okt 2015, 14:35

Re: Problemschach - Thema - Retroanalyse

Beitragvon linkinkev » So 31. Jan 2016, 22:59

Ich hab das wirklich versucht zu ergründen, aber ich bin dafür wohl zu engstirnig. Auf jeden Fall eine tolle Disziplin. :!:
„Du Lauch, aus dir wird nie etwas werden!“
Benutzeravatar
linkinkev
Schachprofi
 
Beiträge: 1416
Registriert: So 3. Jan 2010, 16:44
Wertungszahl: virtuell 1800+

Re: Problemschach - Thema - Retroanalyse

Beitragvon klawer83 » Sa 6. Feb 2016, 08:08

Mal ein hübsches Stück, das auch für Nicht-Retro-ler verdaulich sein müsste.


Alexandre Leroux 2015
Ergänze zu einer Beweispartie in 7 Zügen.

Zur Erklärung: Es sind noch andere Figuren auf dem Brett, die in der Aufgabenstellung nicht sichtbar sind.
Es gibt eine erstaunlich eindeutige Lösung, um die sichtbaren Figuren, wie gezeigt, nach 7 Zügen zu positionieren.

Das Zielfeld, des 3. schwarzen Zuges ist wohl eindeutig, oder!?
Welche schwarze Figur zieht dort hin und warum nicht eine andere? 8-)

Versucht das Stück nach Möglichkeit vom Blatt zu lösen.

Viel Spaß!
klawer83
Kiebitz
 
Beiträge: 13
Registriert: Mi 14. Okt 2015, 14:35

Vorherige

Zurück zu Themen und Grundlagen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron