Tragikkomische Partien

Tragikkomische Partien

Beitragvon JerryCotton » Fr 2. Apr 2010, 13:29

Hier würde ich gerne Partien mit lustigen Patzern und merkwürdigen Wendungen sammeln.
Eigentlich eine Art Kurzpartienthread, nur dass der Patzer nicht so früh geschieht.
Ich poste mal mein neustes Beispiel :



Leider hatte ich vergessen, dass ich in Babaschess die Autopromotion zur Dame aktiviert hatte.
"So ist Fussball, manchmal gewinnt der bessere." (dürfte auch fürs Schach gelten :))
Lukas Podolski
JerryCotton
Schachprofi
 
Beiträge: 724
Registriert: Fr 26. Dez 2008, 19:40

Re: Tragikkomische Partien

Beitragvon linkinkev » Fr 2. Apr 2010, 16:18

Die Verluststellung kennen vielleicht einige schon, da ich sie schon im Feld gepostet habe.

Hier mal die komplette Partie:
„Du Lauch, aus dir wird nie etwas werden!“
Benutzeravatar
linkinkev
Schachprofi
 
Beiträge: 1416
Registriert: So 3. Jan 2010, 16:44
Wertungszahl: virtuell 1800+

Re: Tragikkomische Partien

Beitragvon linkinkev » Do 2. Sep 2010, 17:47

Was in Onlineblitzpartien zusammenkommt geht auf keine Kuhhaut.



Der Witz ist, dass gerade diese bekloppte "Eröffnung" noch mit viel Zeit gespielt wurde.

Wer zählt die verpassten Matt? :D
„Du Lauch, aus dir wird nie etwas werden!“
Benutzeravatar
linkinkev
Schachprofi
 
Beiträge: 1416
Registriert: So 3. Jan 2010, 16:44
Wertungszahl: virtuell 1800+

Re: Tragikkomische Partien

Beitragvon Lestat » So 26. Sep 2010, 10:35

Eine tragik-komische partie aus dem gestrigen mannschaftskamp:



  • ich hatte einen monster-kater
  • 6.Bg3: dieser zug spielt sich im london-system auf Bd6, aber mit dem unterschied dass der c-bauer entweder auf c2 oder auf c3 steht, nach 6...Ne4 ist auf einmal das schach auf b4 extrem lästig, weshalb Bxd6 fast erzwungen ist. das kommt davon wenn man einen "normalen zug" spielt ohne zu überlegen...
  • 9.Bd3: ich würde ja gerne 9.Nxe4 dxe4 10.Ng5 f5 11.Qh5 spielen, aber Qb4 ist da leider ein unschöner zug...
  • 9...f5 stonewall-formation ohne guten läufer und mit schlechtem läufer halte ich jetzt für sub-optimal...
  • 12...Nf6: 12...Be6 würde auch gehen, da 13.Qxb7 die dame verliert. das habe ich aber AUSNAHMSWEISE mal gesehen
  • 16.Ne5 da war ich mal zufrieden mit meiner stellung, vorteil für weiss und sehr angenehm zu spielen
  • 17.Qd1?! idee, entweder mit b4 einen minoritätsangriff zu spielen oder den geschwächten damenflügel angreiffen. das problem ist dass mein springer auf e2 total im schilf steht, 17.Nf4 aktiviert diese figur, und droht je nachdem Nxg6
  • 18.b4? es drohte 17...c5 mit ein wenig aktivität, aber 18.f4 hätte das verhindert und wäre konsistent mit den restlichen zügen gewesen. 18...a5 und auf einmal greifft schwarz den damenflügel an
  • 21.Ne2 immer dieser springer, er findet einfach kein gutes feld. f4 wäre natürlich toll
  • 22.Nc3 22.Ng3 wäre wohl remis geworden, aber es stand 2-1 für die gegnerische mannschaft und ein dritter spieler von uns stand auf verlust... ausserdem ist Nc3 objektiv der bessere zug
  • 25.Be2?! verhindert läufertausch was nach 25.Qc2 Bf5 erfolgt wäre. das problem ist, wenn der läufer auf f5 nach e4 kommt, ist er besser als mein weissfeldriger läufer, von daher ist 25.Qc2 besser
  • 31...Rbf8 objektiv gesehen kein gefährlicher angriff, aber man müsste halt doch ein klein wenig aufpassen...
  • 32.Rc5? total blau-äugig. schwarz steht strategisch schlecht, seine einzige chance liegt einem opurtunistischen königsangriff. dieser muss zuerst unterdrückt werden, z.bsp. mit 32.Bd3 (schon wieder der abtausch des "schwachen guten läufers" gegen den "starken schlechten läufer") oder 32.Qe2. 32.Rc5 schwächt die grundlinie und stellt den turm ins abseits, das doppeln der türme auf der c-linie ist wegen der verteidigung von f2 sowieso nicht machbar und das eindringen in der 7ten oder 8ten reihe durch Qc1 ist viel zu langsam
  • mein gegner hatte noch 5min bis zum 40ten zug, ich noch ca. 10min
  • 35...Qe6! auf einmal geht der geplante verteidigungszug 36.Qf4 nicht mehr, so schwer zu sehen war das nicht...
  • 37.Bf4 dies verliert einen läufer, aber weiss steht eh schon auf verlust
  • 38.Qf3 38.Bxg5 scheitert leider an Qxe3+
  • 47.Qxc7+ ab hier wird es lustig, mein gegner schafft es einfach nicht fortschritt zu machen..., der schlecht gedeckte schwarze könig und mein relativ sicherer könig kombinieren immer für dauerschach-drohungen...
  • 51...b5 51...Qc2 und fertig lustig...
  • 54.Kh2 die idee ist, mit g4-g5 oder g4-f5 den könig angreiffen zu können. das funktioniert natürlich nicht, aber mein gegner glaubt den bluff...
  • 60.Qd6 das ist das ideale feld für die dame, deckt das feld b4, greifft e5 an und droht jede menge schachs
  • 67.Qd8 droht 68.Qh8#, man darf ja hoffen ;)
  • 77.Kf7 mein gegner macht endlich fortschritt. man beachte dass er bereits 26 züge gemacht hat ohne einen bauern zu bewegen, noch 24 züge auszuhalten...
  • 81.Qb6 das erste mal dass ich ein 2tes formular anfangen muss :D mein gegner hat so langsam keine lust mehr und schat mich ganz böse an, wir haben beide noch ca. 15 minuten, sudden death!
  • 82.Qb7+ meine idee war es, hinter den könig zu kommen (h-linie und von dort schachs zu geben, da die dame diese felder nicht kontrolliert. man beachte auch dass der bauer g6 schlecht verteidigt ist
  • 84.f5 nach gxf5 habe ich mehr felder um schach zu geben, ausserdem hoffte ich auf den nächsten zug meines gegners
  • 85...Qxf5? genau das wollte ich, jetzt kann ich den gefährlichen b-bauern fressen und mein gegner hat keinen freibauer mehr...
  • 86.Qxb4 objektiv gesehen, wie stehen da meine chancen? kann mein gegner hier noch fortschritt machen? der horizont von toga ist zu klein, toga gibt -2.82 an, aber toga kennt weder 50-züge regel noch zugwiederhoungen im 15ten zug
  • 96.Qh3+ letzter zug den ich selber aufgeschrieben habe, mein gegner und ich sind beide unter 5minuten sudden death. ich sage "bevor einer von uns blödsinnig auf zeit verliert biete ich remis", mein gegner reagiert nicht
  • 115.Qh6? à tempo gespielt, ich übersah das einfache 115.Qg8 Qf8 116.Qxd5 mit sehr guten remis-chancen
  • 122.Qg3? was soll man schon sagen, das erlaubt damentausch, nach 122.Qe2 hätte der spass weitergedauert
  • 123.Kxd6 letzer aufgeschriebene zug, danach ging das geblitze für meinen mannschafts-kollegen zu schnell.
  • das ende: mein gegner konnte meine bauern fressen, machte mit seinem e4-bauern eine dame und hat mich mit noch 5s auf seiner uhr mattgesetzt :(. noch 5s länger aushalten und ich hätte remis gehabt...
There are three kinds of people in this world,
those who can count and those who can't.
Benutzeravatar
Lestat
Moderator
 
Beiträge: 547
Registriert: Do 18. Dez 2008, 11:01
Wohnort: Lausanne
Wertungszahl: CH-ELO 2008

Re: Tragikkomische Partien

Beitragvon linkinkev » Sa 9. Okt 2010, 16:45



Eine der Partien gegen patzer78 heute mittag. Ich könnt noch ein paar andere Partien posten, die auch ...interessant waren. :D :D


P.S.

Wie zum Beispiel meine Wiederlegung des Franzosen :D :D :D



P.P.S. Nicht so schön fand ich die hier:

„Du Lauch, aus dir wird nie etwas werden!“
Benutzeravatar
linkinkev
Schachprofi
 
Beiträge: 1416
Registriert: So 3. Jan 2010, 16:44
Wertungszahl: virtuell 1800+

Re: Tragikkomische Partien

Beitragvon linkinkev » Mo 28. Nov 2011, 22:45

Gegen Cress ging es heute Abend in jede Richtung seltsam zu... :D



Zählt die verpassten Chancen auf beiden Seiten^^
„Du Lauch, aus dir wird nie etwas werden!“
Benutzeravatar
linkinkev
Schachprofi
 
Beiträge: 1416
Registriert: So 3. Jan 2010, 16:44
Wertungszahl: virtuell 1800+

Re: Tragikkomische Partien

Beitragvon Cresspahl » Do 1. Dez 2011, 21:05

PGN Viewer von Chesstempo

(12:37:29) Peloton: Cresspahl ist der beste Mann!

Latvian_Gambit: du bist der einzige der mich regelmäßig bügelt
Latvian_Gambit: no homo
Benutzeravatar
Cresspahl
Administrator
 
Beiträge: 509
Registriert: Do 18. Dez 2008, 01:32
Wohnort: Berlin
Wertungszahl: DWZ 2133 ELO 2170

Re: Tragikkomische Partien

Beitragvon linkinkev » Fr 2. Dez 2011, 00:01

PGN Viewer von Chesstempo

„Du Lauch, aus dir wird nie etwas werden!“
Benutzeravatar
linkinkev
Schachprofi
 
Beiträge: 1416
Registriert: So 3. Jan 2010, 16:44
Wertungszahl: virtuell 1800+

Re: Tragikkomische Partien

Beitragvon linkinkev » So 1. Apr 2012, 11:24

PGN Viewer von Chesstempo

„Du Lauch, aus dir wird nie etwas werden!“
Benutzeravatar
linkinkev
Schachprofi
 
Beiträge: 1416
Registriert: So 3. Jan 2010, 16:44
Wertungszahl: virtuell 1800+

Re: Tragikkomische Partien

Beitragvon Geck0tierchen » So 1. Apr 2012, 12:36

Mein Gegner (dwz 2000) forcierte in der gestrigen Turnierpartie eine Abwicklung mit folgendem Ende:



bei der ein Remisschluss das natürlichste Ergebnis gewesen wäre. Weiß kann problemlos Philidor anpeilen, und wie jeder weiß (oder wissen sollte), reicht bei einem Springerbauen auch die passive Verteidigung zum Remis aus.

Mein Gegner verwandelte diese Stellung zunächst in



danach in



Und nach Kh4 Th8+??-+ schließlich in



und ultimativ in



wonach die Partie für ihn trivial verloren geht.




ZumThema "tragikomisches" habe ich auch noch folgendes:



bei beiderseits hängendem Plättchen wollte der FM mit weiß hier den Sack zumachen und spielte Txd5!! mit der Idee Dxd5 De8 nebst Matt. Die Ironie des Schicksals holte ihn mit dem SCHACHgebot durch die Dd5 ein, welche ihrerseits im nächsten Zug matt setzt.
She gets upset and lashes out at him for letting himself be crushed by the weight of the world and wasting away his own life worrying about things beyond his control.

However, this is what chess should be like: rich and difficult.
- Tiger H. Persson
Benutzeravatar
Geck0tierchen
Schachexperte
 
Beiträge: 207
Registriert: Fr 19. Dez 2008, 14:00
Wertungszahl: 2291 (dwz), 2307 (elo)

Nächste

Zurück zu Partien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste