Schachpartien posten

Alles Wichtige und Aktuelle rund um die Schachkiste!

Re: Schachpartien posten

Beitragvon LowScore » Di 1. Sep 2009, 15:04

Randspringer hat geschrieben:Kann man eine Partie auch posten, ohne das die Notation sichtbar wird?
Hätte den Vorteil, dass man es dann für Taktikaufgaben usw. benutzen kann.


Es gibt ja den Knopf "Notation ein/aus" unterhalb des Brettes. Wenn ich den standardmäßig auf AUS stelle, dann wundern sich die Leute, wo ihre Partiezüge sind.
Ich könnte natürlich neben dem [PGN=] Button noch einen Aufgaben-Knopf (z.B.: [PROB=]) bauen, der dann die Notation standardmäßig ausgeschaltet hat. Lohnt sich das? Wenn ja, wie soll dieser Button im Editor heißen? Der Aufwand ist nicht hoch dafür, aber wenn der nur von 1 Person 1x im Jahr benutzt wird, dann brauchen wir ihn nicht...
Spiel die Eröffnung wie ein Buch, das Mittelspiel wie ein Magier und das Endspiel wie eine Maschine. - Rudolf Spielmann
Benutzeravatar
LowScore
Administrator
 
Beiträge: 389
Registriert: Do 18. Dez 2008, 01:24
Wertungszahl: NL-ELO 1880

Re: Schachpartien posten

Beitragvon Randspringer » Di 1. Sep 2009, 15:18

Die Idee dahinter war / ist das man z.B. bei Taktikaufgaben sofort die Lösung überprüfen könnte. Wie wichtig dass nun ist, weiß ich selbst noch nicht.
Mögen die Springer mit Euch sein!
Benutzeravatar
Randspringer
Moderator
 
Beiträge: 174
Registriert: Do 18. Dez 2008, 17:11
Wohnort: Kaltern/Südtirol/Italien
Wertungszahl: 2406

Re: Schachpartien posten

Beitragvon JerryCotton » Di 1. Sep 2009, 15:29

Hätte den Vorteil, dass man bei Taktikaufgaben die Wahl hätte. Entweder im Kopf nachvollziehen oder mit Viewer.
Gerade bei variantenreichen Auflösungen könnte es mit Viewer leichter nachzuvollziehen sein.
Aber wer macht sich schon die Mühe, die Lösung dann jedesmal pgn-Viewer Konform (Varianten als Kommentar) zu formatieren.
"So ist Fussball, manchmal gewinnt der bessere." (dürfte auch fürs Schach gelten :))
Lukas Podolski
JerryCotton
Schachprofi
 
Beiträge: 724
Registriert: Fr 26. Dez 2008, 19:40

Re: Schachpartien posten

Beitragvon LowScore » Di 1. Sep 2009, 15:46



So ich hab' jetzt mal einen PROB-Button gebaut mit verdeckten Zügen. Man muss halt in den PGN-Code die Ausgangsstellung einfügen (bei mir war das [FEN "r2qkbnr/ppp2ppp/3p4/4N3/2B1P3/2N5/PP3PPP/R1Bb1RK1 w kq - 0 1"]). Varianten gehen natürlich nach wie vor nicht direkt im Viewer, nur als Kommentare mit { }. Das wäre noch mal eine Aufgabe für die Zukunft.

Eventuell verleitet das aber auch stark zum "Nachgucken", ohne selber lange dran rumzurechnen. Und das Posten von Lösungsvorschlägen hätte sich dann auch erledigt (ist das gut oder schlecht?). Insgesamt halt weniger Kommunikation zwischen den Lösern und dem Problemsteller.
Spiel die Eröffnung wie ein Buch, das Mittelspiel wie ein Magier und das Endspiel wie eine Maschine. - Rudolf Spielmann
Benutzeravatar
LowScore
Administrator
 
Beiträge: 389
Registriert: Do 18. Dez 2008, 01:24
Wertungszahl: NL-ELO 1880

Re: Schachpartien posten

Beitragvon lovo » So 25. Okt 2009, 22:21

Ist es möglich, die Buttons unterhalb der Diagramme näher an selbige heranzurücken? Für ein Netbook (mit vertikal nur 600 Pixeln) wäre das eine gute Sache. Oder steht zwischen den Buttons und dem Diagramm irgendwann mal irgendwelcher Text?
carpe diem. Horaz
Schach ist das Spiel, das die Verrückten gesund hält. Einstein
Mangelndes Verständnis und fehlende Toleranz mögen verzeihlich sein, schlechte Umgangsformen sind es nicht. Bunt
Benutzeravatar
lovo
Schachexperte
 
Beiträge: 237
Registriert: Sa 3. Okt 2009, 18:18
Wohnort: Mal hier - mal da.
Wertungszahl: noch vierstellig

Re: Schachpartien posten

Beitragvon LowScore » Mi 10. Nov 2010, 10:32

Noch ein paar Tipps zum PGN-Viewer:
Um die korrekte Darstellung der Partie sicherzustellen, muss man ein paar Schwächen / Eigenheiten unseres Viewers berücksichtigen:
  • NAG-Symbole (die Dinger mit den $-Zeichen, also z.B. $11 oder $4) werden nicht erkannt und sollten komplett aus dem PGN-Code entfernt werden.
  • Kommentare sollten generell in geschweiften Klammern stehen, also {dies ist ein Kommentar}. Bitte keine Schachtelung: {das {ist {verkehrt}}}. Maximal gehen innerhalb der geschweiften Klammern noch runde Klammern, die aber auch nicht geschachtelt werden dürfen, also: {Kommentar beginnt (24.b4 a6 ist eine Variante) (24.Dxe# ist auch eine Variante), aber niemals so: (24.b4 (24.Dxe8#) a6) und am Schluss natürlich das Kommentarende}
  • Oft weigert sich der Viewer, eigentlich korrekt notierte Halbzüge von Schwarz (z.B. 24...Bc3) darzustellen. Daher empfiehlt es sich, entgegen des PGN-Standards einfach bei schwarzen Halbzügen auf die Zugnummer zu verzichten und so zu posten: 24.b3 {ein Stümperzug} Bc3 {und jetzt gewinnt Schwarz} 25.Kh1 Dxh2# 0-1
Spiel die Eröffnung wie ein Buch, das Mittelspiel wie ein Magier und das Endspiel wie eine Maschine. - Rudolf Spielmann
Benutzeravatar
LowScore
Administrator
 
Beiträge: 389
Registriert: Do 18. Dez 2008, 01:24
Wertungszahl: NL-ELO 1880

Vorherige

Zurück zu Neuigkeiten aus der Schachkiste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron