Buch "Rochaden" von H.J.Hecht

Alles Wichtige und Aktuelle rund um die Schachkiste!

Buch "Rochaden" von H.J.Hecht

Beitragvon Sting13 » So 29. Nov 2015, 23:55

Das war vor 2 Tagen ein schöner Schachabend bei der Buchbesprechung von H.J.Hecht in der
Münchner Schachakademie mit ca. 30-40 Besuchern wie auch Helmut Pfleger und dem Verleger Arno
Nickel. Ein wunderbares Buch, 60 J. Schacherfahrung darstellend, einer der aus der DDR kam (hinter dem Horizont) !
Ich kenne Hajo schon seit 47 Jahren von Lehrgängen und auch der Nationalmannschaft her. Man lernt ja nie aus, das Motiv des "Freiräumers" ( 1 Bauern opfern um ein Feld frei zu räumen) kannte ich bisher noch nicht
besonders.
SF betrachten die Angelegenh.von 2 Seiten, im Gegensatz zu Mitmenschen, die nur eine Seite sehen, wie sie es gerade sehen wollen.
Die Tüchtigkeit des Einzelnen, nicht Landsmannschaft, Herkommen, Religion (Prof. Herbert Giersch)
I red an book Karl Marx.
Sting13
Schachfan
 
Beiträge: 54
Registriert: Sa 4. Okt 2014, 11:29

Re: Buch "Rochaden" von H.J.Hecht

Beitragvon Jupp53 » Mo 30. Nov 2015, 19:53

Hecht ruft Erinnerungen an die Simultanveranstaltungen wach, die in Aachen von der Stadtsparkasse ein paar Jahre veranstaltet wurden. Er war sehr freundlich und höflich.

Das von Dir angesprochene Bauernopfer heißt bei Kmoch "Feldfeger", wenn ich mich richtig erinnere. Ich muss mal in das alte Buch reingucken und das neue werde ich mir kaufen.
http://patzer53.wordpress.com

Ein Gentleman ist ein Mann, der einen anderen nie unabsichtlich beleidigt.
Oscar Wilde
Benutzeravatar
Jupp53
Schachprofi
 
Beiträge: 1240
Registriert: Fr 19. Dez 2008, 16:16
Wertungszahl: Deine Zahl Minus 300

Re: Buch "Rochaden" von H.J.Hecht

Beitragvon Cresspahl » Mi 2. Dez 2015, 09:42

Ich wollte es mir auch bestellen. Ein Vereinskamerad aus dem Schwarzwald schwärmt heute noch von seinen Berliner Zeiten mit Hecht, Reichenbach etc pp...
(12:37:29) Peloton: Cresspahl ist der beste Mann!

Latvian_Gambit: du bist der einzige der mich regelmäßig bügelt
Latvian_Gambit: no homo
Benutzeravatar
Cresspahl
Administrator
 
Beiträge: 511
Registriert: Do 18. Dez 2008, 01:32
Wohnort: Berlin
Wertungszahl: DWZ 2133 ELO 2170

Re: Buch "Rochaden" von H.J.Hecht

Beitragvon Sting13 » Mo 7. Dez 2015, 14:50

Cresspahl hat geschrieben:Ich wollte es mir auch bestellen. Ein Vereinskamerad aus dem Schwarzwald schwärmt heute noch von seinen Berliner Zeiten mit Hecht, Reichenbach etc pp...


Weist du ob Reichenbach wirklich Ulbricht beleidigt hatte und auf der
Glienicker Brücke in Westberlin (neuer Film Spielberg) ausgetauscht wurde gegen einen Ostagenten.
SF betrachten die Angelegenh.von 2 Seiten, im Gegensatz zu Mitmenschen, die nur eine Seite sehen, wie sie es gerade sehen wollen.
Die Tüchtigkeit des Einzelnen, nicht Landsmannschaft, Herkommen, Religion (Prof. Herbert Giersch)
I red an book Karl Marx.
Sting13
Schachfan
 
Beiträge: 54
Registriert: Sa 4. Okt 2014, 11:29

Re: Buch "Rochaden" von H.J.Hecht

Beitragvon Sting13 » Fr 8. Jan 2016, 15:51

ixh hab noch keine Antwort ob Reichenbach gegen einen Ostagenten ausgewechselt wurde
SF betrachten die Angelegenh.von 2 Seiten, im Gegensatz zu Mitmenschen, die nur eine Seite sehen, wie sie es gerade sehen wollen.
Die Tüchtigkeit des Einzelnen, nicht Landsmannschaft, Herkommen, Religion (Prof. Herbert Giersch)
I red an book Karl Marx.
Sting13
Schachfan
 
Beiträge: 54
Registriert: Sa 4. Okt 2014, 11:29

Re: Buch "Rochaden" von H.J.Hecht

Beitragvon Sting13 » Mo 25. Jan 2016, 17:58

Wurde nun bestätigt, Reichenbach wurde (als "Ulbricht Beleidiger") vom Westen freigekauft. Ob ein Ostagent im Spiel war, ist unklar.
SF betrachten die Angelegenh.von 2 Seiten, im Gegensatz zu Mitmenschen, die nur eine Seite sehen, wie sie es gerade sehen wollen.
Die Tüchtigkeit des Einzelnen, nicht Landsmannschaft, Herkommen, Religion (Prof. Herbert Giersch)
I red an book Karl Marx.
Sting13
Schachfan
 
Beiträge: 54
Registriert: Sa 4. Okt 2014, 11:29


Zurück zu Neuigkeiten aus der Schachkiste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron