Geschichten aus dem Schachproblem-Leben

Moderator: Coffins

Geschichten aus dem Schachproblem-Leben

Beitragvon Coffins » Mi 16. Dez 2009, 19:41

Ich ergänze die gesamte Problemschachecke mal mit diesem Thema. Der Grund war die Anfrage zum Posten von Schachproblemen und möglichen zugehörigen Geschichten. Das ist ganz gut so, denn so können wir alle mal noch ein bischen über Motiv und / oder Entstehung einzelner Aufgaben erfahren. In diesem Thema können hier auch Studien oder originelle Partien der Schachgeschichte hinterlegt werden. > Bitte wie immer mit lfd. Nummerierung!
So, da kann ich ja mal anfangen zu kramen, in meinem Fundus ;)
AUF DIE PLÄTZE! *** FERTIG! *** LO.......
"Machst du eine Puppe zum König, hast du einen König.
Machst du einen Menschen zum König, steht vor dir ein Kasper."
Hurvinek zu seinem Vater Herrn Spejbl; Dresden - 11.November 2010
Benutzeravatar
Coffins
Schachexperte
 
Beiträge: 240
Registriert: Di 30. Dez 2008, 19:16

Re: Geschichten aus dem Schachproblem-Leben

Beitragvon Jupp53 » Do 17. Dez 2009, 20:53

Die folgende Geschichte stammt von Loyd und sie wird immer wieder mal gedruckt. Sie begegnete mir gerade in I. Chernev - The 1000 best games of chess. Anlass ist eine Partie Aljechins. Hier nun beides:

Die folgende Stellung wurde während der Belagerung der Festung Bender durch die Türken im Jahre 1713 in einer Partie zwischen dem schwedischen König Karl dem XII. und seinem Minister Christian Albert Grothusen erreicht:
Aufgabe 1


Karl spielte mit Weiß und kündigte Matt in drei Zügen an. Gerade wollte er die Hand zum Zug heben. Da schoss eine türkische Kugel durch das Fenster des Turmzimmers und fegte den Springer vom Brett. Die Spieler ließen sich nicht stören. Karl nahm in aller Ruhe den zweiten Springer aus dem Kasten, stellte ihn auf's Brett und demonstrierte das Matt. Er baute die Stellung ohne den Springer wieder auf und lachte auf: "Wir brauchen den Springer nicht. Jetzt ist es Matt in vier Zügen." Wieder hob er die Hand. Wieder schoss eine türkische Kugel einen Stein weg, diesmal den weißen Bauern h2. Der König lachte ungerührt und meinte nur: "Na gut, dann eben Matt in fünf."

Welche Mattvarianten zeigte der König seinem Minister?

Soweit die Geschichte von Loyd. Nun die Partie Aljechins:



10.h3 verdient ein ?, weil ein Matt in drei möglich war. (Übersehen von Chernev.)
Stattdessen droht der Zug ein Matt in vier.
11.Sf3 droht ein Matt in fünf und nach
12... Le7 kündigte Aljechin das in der Partie folgende Matt in 6 an.
Zuletzt geändert von Coffins am Sa 7. Aug 2010, 07:18, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Aufgaben-Nr. gesetzt
http://patzer53.wordpress.com

Ein Gentleman ist ein Mann, der einen anderen nie unabsichtlich beleidigt.
Oscar Wilde
Benutzeravatar
Jupp53
Schachprofi
 
Beiträge: 1240
Registriert: Fr 19. Dez 2008, 16:16
Wertungszahl: Deine Zahl Minus 300

Re: Geschichten aus dem Schachproblem-Leben

Beitragvon linkinkev » Mo 30. Aug 2010, 17:29

Aufgabe #1


O.K. dann versuch ich mich mal:



von dieser Stellung ausgehend:

Hier meine Erklärung:

Ausgehend von dieser Stellung ist die Idee auf Th1 Matt zu drohen, den König zum ziehen zu zwingen um Kg6 zu spielen und dann auf der 4. Reihe Matt zu setzen.

Hier muss man aber, um die 5 Züge einzuhalten, eine Feinheit beachten und einen Läuferzwischenzug verhindern, daher:


Und meine Zugfolge:

1. Tb7 Lg1 2. Tb1 Lh2 3. Te1 Kh4 4. Kg6 Kg4 5. Te4#
„Du Lauch, aus dir wird nie etwas werden!“
Benutzeravatar
linkinkev
Schachprofi
 
Beiträge: 1416
Registriert: So 3. Jan 2010, 16:44
Wertungszahl: virtuell 1800+

Re: Geschichten aus dem Schachproblem-Leben

Beitragvon Jupp53 » Mo 30. Aug 2010, 18:10

Das funktioniert und ist das erste Mattbild (was ich gerade nicht fand. :shock: ). Eine weitere Verteidigung ist 1. - Le3. Dann folgt das Zweite.
http://patzer53.wordpress.com

Ein Gentleman ist ein Mann, der einen anderen nie unabsichtlich beleidigt.
Oscar Wilde
Benutzeravatar
Jupp53
Schachprofi
 
Beiträge: 1240
Registriert: Fr 19. Dez 2008, 16:16
Wertungszahl: Deine Zahl Minus 300

Re: Geschichten aus dem Schachproblem-Leben

Beitragvon linkinkev » Mo 30. Aug 2010, 18:33

Jupp53 hat geschrieben:Das funktioniert und ist das erste Mattbild (was ich gerade nicht fand. :shock: ). Eine weitere Verteidigung ist 1. - Le3. Dann folgt das Zweite.


Dann wirds richtig hübsch (sorry, dass ichs beim ersten Mal übersehen hab)

1. ...Le3 2. Tb1 Lg5 3. Th1 Lh4 4. Th2! gxh2 5. g4#
„Du Lauch, aus dir wird nie etwas werden!“
Benutzeravatar
linkinkev
Schachprofi
 
Beiträge: 1416
Registriert: So 3. Jan 2010, 16:44
Wertungszahl: virtuell 1800+

Re: Geschichten aus dem Schachproblem-Leben

Beitragvon Coffins » Mo 30. Aug 2010, 18:38

Lösung Aufgabe 1 (#5):
Die Zugfolge von linkinkev passt. Jedoch wie sieht es mit dem Versuch 1.Te7? aus??? Ich finde da keine passende Verteidigung, um ein matt in fünf zu verhindern! Bei mir wird das also auch richtig! Hm, ...?!

Lösung Aufgabe 1 (#3):
Da geht es sehr übersichtlich zur Sache: 1.Txg3! (2.Th3 Lh4 3.g4# wäre das Satzspiel) 1...Lxg3 2.Sf3 L~(Zz) nebst 3.g4 und matt.
Zuletzt geändert von Coffins am Mo 30. Aug 2010, 18:44, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Lösung ergänzt!
"Machst du eine Puppe zum König, hast du einen König.
Machst du einen Menschen zum König, steht vor dir ein Kasper."
Hurvinek zu seinem Vater Herrn Spejbl; Dresden - 11.November 2010
Benutzeravatar
Coffins
Schachexperte
 
Beiträge: 240
Registriert: Di 30. Dez 2008, 19:16

Re: Geschichten aus dem Schachproblem-Leben

Beitragvon linkinkev » Mo 30. Aug 2010, 18:47

Coffins hat geschrieben:Lösung Aufgabe 1 (#5):
Die Zugfolge von linkinkev passt. Jedoch wie sieht es mit dem Versuch 1.Te7? aus??? Ich finde da keine passende Verteidigung, um ein matt in fünf zu verhindern! Bei mir wird das also auch richtig! Hm, ...?!


Ergänzung zur Lösung #1

Man muss nach 2. ...Lh2 ein Tempo gewinnen. Das Problem ist, mit einem Turmzug ermöglicht man dann einen Läuferzwischenzug.

1. Te7 Lg1 2. Te1 Lh2 3. Ta/b/c/d1 Kh4 4. Kg6 Lg1 und kein Matt in 1 möglich.

auf 3. Tf1 deckt 4. ...Kg4 das Feld f4.
„Du Lauch, aus dir wird nie etwas werden!“
Benutzeravatar
linkinkev
Schachprofi
 
Beiträge: 1416
Registriert: So 3. Jan 2010, 16:44
Wertungszahl: virtuell 1800+

Re: Geschichten aus dem Schachproblem-Leben

Beitragvon linkinkev » Mo 30. Aug 2010, 19:01

Aufgabe 1 Matt in 4



1. hxg3 ist erzwungen

1. ...Lxg3 verliert schneller (2. Txg3 Kh4 3. Th3#)

1. ... Le1 2. Tg4 Lxg3 3. Txg3 Kh4 4. Th3#

1. ... Ld4 2. Tg4 Lf6 3. Th4+ Lxh4 4. g4#
„Du Lauch, aus dir wird nie etwas werden!“
Benutzeravatar
linkinkev
Schachprofi
 
Beiträge: 1416
Registriert: So 3. Jan 2010, 16:44
Wertungszahl: virtuell 1800+

Re: Geschichten aus dem Schachproblem-Leben

Beitragvon Jupp53 » Mo 30. Aug 2010, 22:20

Jetzt müsste alles gelöst sein. :idea:
http://patzer53.wordpress.com

Ein Gentleman ist ein Mann, der einen anderen nie unabsichtlich beleidigt.
Oscar Wilde
Benutzeravatar
Jupp53
Schachprofi
 
Beiträge: 1240
Registriert: Fr 19. Dez 2008, 16:16
Wertungszahl: Deine Zahl Minus 300


Zurück zu Faschingsschachaufgaben / Scherzprobleme

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron